Dieses Dokuwiki verwendet ein von Anymorphic Webdesign erstelltes Thema.

Altfreunde der ESG Chemnitz

Unter Altfreunden verstehen wir ehemalige Glieder der Evangelischen Studentengemeinde (ESG) Chemnitz bzw. Karl-Marx-Stadt. Zu den Altfreundetreffen (AFT) finden sich hauptsächlich diese Ehemaligen mit ihren Familien und Freunden zusammen. Das Treffen steht aber auch allen anderen Interessierten offen. Besonders die jungen Absolventen der TU Chemnitz sind recht herzlich dazu eingeladen.

Das Altfreundetreffen findet, quasi als kirchliches Zusatzangebot, jährlich seit 1962 statt, knüpft an die in der Studentengemeinde erlebte Gemeinschaft an und bemüht sich, durch aktuelle Themen mit kompetenten Referenten den Teilnehmern neue Erkenntnisse und Einsichten zu übermitteln. Dieses Anliegen verfolgte das Treffen bereits zu DDR-Zeiten, als es vor allem darum ging, die Absolventen bei der Lösung ihrer Probleme als Christen in der sozialistischen Gesellschaft zu unterstützen. Nach der Wende 1989 wurden vor allem die Übergangsprobleme in die soziale Marktwirtschaft und die damit verbundenen sozialen Schwierigkeiten für Christ und Kirche zum Gegenstand der Treffen.

Es handelt sich aber trotz der teilweise recht anspruchsvollen Themen nicht um ein hochgestochenes, steriles Akademikertreffen, sondern vielmehr um ein lockeres, fröhliches Zusammensein von Menschen, die sich von früher her kennen und sich verbunden fühlen, die ihr Leben vom Glauben her gestalten und gemeinsam darüber nachdenken und Wegweisung empfangen wollen. Das Altfreundetreffen lebt vom starken Zusammengehörigkeitsgefühl, der Wiedersehensfreude, den vielen persönlichen Gesprächen und vor allem natürlich von der Aktualität der im Mittelpunkt stehenden Thematik.

Seit Anfang der siebziger Jahre ist es bewusst als Familientreffen gestaltet worden. Die Kinder wurden altersentsprechend thematisch (in Anlehnung an die Thematik der Eltern) oder spielerisch partnerschaftlich betreut, so dass der „Nachwuchs“ der Altfreunde besonders gern zum Treffen kam.

Zu jedem Treffen wird eine Kollekte für einen konkreten Zweck gesammelt. Mit Kollektensummen von 1500,- bis 2000,- EUR wurde in den letzten Jahren der Verein Freundeskreis Rumänienhilfe e.V. Chemnitz unterstützt, der konkrete soziale Projekte in Rumänien auf den Weg bringt und praktisch begleitet. Seit 2012 sammeln wir für das Lotus-Kinderheim in Indien.

Das Treffen findet jährlich in der Regel am 2. Februarwochenende, jeweils von Samstag 10 Uhr bis Sonntag 16 Uhr, statt. Die durchschnittlichen Teilnehmerzahlen betragen 120 Teilnehmer. Die meisten Altfreunde sind Abgänger aus den Jahren 1960 bis 1975.

Schwerpunkte sind Referate, Gruppengespräche, ein kultureller Abend und der Abschlussgottesdienst. In den Gruppengesprächen kann jeder einzelne mehr oder weniger seine Fragen und Probleme zur Thematik zur Sprache bringen. Die Gesprächsleiter sind Teilnehmer des Treffens und werden oft durch Vorinformationen oder Fragen bzw. Thesen des/der Referenten unterstützt. Nach dem kulturellen Abend besteht noch die ausgiebige Möglichkeit zum Quatschen mit alten Freunden, sich Kennenlernen, zum Austauschen über das am Tage gehörte oder einfach zum gemütlichen Beisammensein.

aft/start.txt · Zuletzt geändert: 2016/03/03 11:46 von admin
Sie befinden sich hier: Förderverein der ESG ChemnitzAltfreunde der ESG Chemnitz
Dieses Dokuwiki verwendet ein von Anymorphic Webdesign erstelltes Thema.
Public Domain
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0