Dieses Dokuwiki verwendet ein von Anymorphic Webdesign erstelltes Thema.

Chronik

Nr. Datum Thema Brief Referent/en Teilnehmer
Erwachs. Kinder gesamt
57. 10./11.2.18 Macht der Medien
Hilfe oder Bedrohung persönlicher Meinungsbildung?
Grit Krämer, Leipzig
Prof. Dr. Christian Pentzold, Bremen
56. 11./12.2.17 Hier stehe ich, ich kann nicht anders
Gehört die Kirche in die Politik?
Friedrich Magirius, Leipzig
Markus Nierth, Tröglitz
OKR Christoph Seele, Dresden
89 89
55. 13./14.2.16 Gott muss draußen bleiben
Das Phänomen Atheismus von der Antike bis zur Gegenwart
Prof. Dr. Harald Seubert, Basel
Prof. Dr. Matthias Petzoldt, Leipzig
96 96
54. 07./08.2.15 Humor ist, wenn man trotzdem lacht
über die Hintergründigkeit christlichen Glaubens
Sup. Christhard Rüdiger, Chemnitz
Lulu Lustig, Falkenstein/Vogtl.
Ariane Lenk, Chemnitz
Dr. med. Ulrich Schuler, Dresden
104 104
53. 08./09.2.14 Familie – Eine heilige Ordnung als Auslaufmodell? Dr. Insa Schöningh, Berlin
Ekkehardt Vogel, Stadtmission Chemnitz
122 5 127
52. 10./11.2.13 Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon
Wirtschaft - Wachstum - Werte
Dr. V. Weber, Drebach
Prof. Fr. Hengsbach SJ, Ludwigshafen
133 5 138
51. 11./12.2.12 Das christliche Abendland – nur (noch) eine Legende? Prof. R. Leonhardt, Leipzig
Pf. St. Brenner, Chemnitz
134 4 138
50. 12./13.2.11 50 Jahre Altfreundetreffen – Das Kreuz ist unser Zeichen Prof. Dr. K.-P. Hertzsch, Jena 220 12 232
49. 13./14.2.10 Vision eines globalen ethischen Bewusstseins
Theorie und Praxis von Weltethos
Dr. Martin Bauschke, Berlin
Dr. Harald Lamprecht, Dresden
145 4 149
48. 07./08.2.09 Kirche der Freiheit – Wirklichkeit erkennen und Zukunft gestalten OLKR H. Slesazeck, Dresden 156 3 159
47. 09./10.2.08 Rechtsextremismus in der Mitte unserer Gesellschaft T. Junge, S. Feustel, J. Frohburg, Leipzig 147 7 154
46. 10./11.2.07 Macht und Ohnmacht der Bergpredigt | Vortrag Prof. Dr. Ulf Liedke, Dresden
Sup. i. R. Fr. Magirius, Leipzig
152 3 155
45. 11./12.2.06 In Würde leben – Werte - Glaube - Wirklichkeit Dr. H. Geisler, Dresden, Dr. J. Piskorz, Halle
Christoph Magirius, Chemnitz
155 3 158
44. 12./13.2.05 Gotteswort in Menschenwort
Das Werden, Wachsen und Verstehen des NT
Prof. Dr. Peter Meis, Dresden
Chr. Weber, Chemnitz
149 6 155
43. 07./08.2.04 Globalisierung - Wohlstand für alle? – zwischen Kritik und Zustimmung V. Weber, Chemnitz
Dr. Alois Möller, Stuttgart
156 14 170
42. 08./09.2.03 Judentum - Christentum - Islam – 3 Offenbarungen Gottes? Arnulf Zitelmann, Ober-Ramstadt 174 9 185
41. 09./10.2.02 Biomedizin und Gentechnik – Segen oder Fluch? Dr. Barbara Hepp, Berlin
Joachim Krause, Schönburg
140 6 145
40. 17./18.2.01 Einander begegnen, Beziehungen aufnehmen, Gemeinschaft leben
Auch in Zukunft unverzichtbar?
Johannes Woldt, Dr. Roland Degen, Dresden 235 20 255
39. 12./13.2.00 Nach fast 2000 Jahren Christentum: Ist Christi Botschaft noch aktuell? Prof. Ulfried Kleinert, Dresden 145 25 170
38. 06./07.2.99 Alarmzeichen Gewalt
Suche nach einem zukunftsfähigen Miteinander der Generationen
Prof. R. Gronemeyer, Gießen 150 40 190
37. 14./15.2.98 Ich arbeite, also bin ich? Bernd Winkelmann, Burg Bodenstein 150 35 185
36. 08./09.2.97 Woran du dein Herz hängst, das ist dein Gott
Von welchem Gott lassen wir uns in das 21. Jahrhundert führen?
Dr. Günter Reese, Eisenach 140 45 185
35. 10./11.2.96 Angst um die Kirche? Hans-Dieter Hofmann, Dietrich Mendt, Dresden 150 45 195
34. 11./12.2.95 Von Lebensabschnittspartnerschaft… bis… dass der Tod euch scheidet? Dr. Gesine Hefft, Berlin 160 50 210
33. 12/.13.2.94 Trotz Existenzangst frei werden zum Leben
Unser Sicherheitsbedürfnis und Jesu Stellung zu Hab und Gut
Prof. Manf. Haustein, Leipzig 135 50 185
32. 13./14.2.93 Wir in der Demokratie – zwischen Angst und Hoffnung Dr. Wolfgang Ullmann, Berlin 170 55 225
31. 08./09.2.92 Wenn aber das Salz kraftlos wird (Matth.5,13)
Unsere Kirche nach der „Wende“ auf der Suche nach ihrem Weg
Wolfgang Opitz, Penig 150 65 215
30. 09./10.2.91 Christen in der sozialen Marktwirtschaft – zwischen Kritik und Zustimmung Dr. Scherrer, Carl Ordnung, Ton Veerkamp, Berlin 170 75 245
29. 10./11.2.90 Eine Hoffnung ist auf dem Weg
Informationen u. Gespräche zum konziliaren Prozess
Hilde Golde, Freiberg 145 97 242
28. 04./05.2.89 Kirche auf dem Weg in die Zukunft – Botschaft und Auftrag Peter Vogel, Krummenhennersdorf 150 95 245
27. 06./07.2.88 Wiss.-techn. Fortschritt und menschliche Verantwortung
Prozesse - Hoffnungen - Ängste
Joachim Krause, Schönberg b. Meerane 170 110 280
26. 07/.08.2.87 Unser Glaube - Mittelpunkt oder Randerscheinung in unserem Leben? Christoph Magirius, Karl-Marx-Stadt 140 107 247
25. 08./09.2.86 Vorwärts, aber nichts vergessen!
25. AFT – Rückblick und Ausblick
ehemalige Studentenpfarrer 209 125 334
24. 09./10.2.85 Wir müssen mit Konflikten leben – aber wie? Eva-Maria Taut, Radebeul 155 121 276
23. 04./05.2.84 Bekennen wie vor 50 Jahren?
Die Barmer theologische Erklärung und unser Christusbekenntnis heute
Jens Langer, Güstrow 168 104 272
22. 05./06.2.83 Selig sind, die Frieden schaffen Dr. Heino Falcke, Erfurt 201 128 329
21. 06./07.2.82 Leben, um zu arbeiten oder arbeiten, um zu leben? Hans-Jochen Vogel, Karl-Marx-Stadt 167 90 257
20. 07./08.2.81 Was ist für uns das Beste? – Überlegungen zu unserem Lebensstil Frieder Burkhardt, Pfaffroda 144 97 241
19. 09./10.2.80 Zukunft ohne Zukunft – ist die Erde noch zu retten? Dr. H.-P. Gensichen, Wittenberg 141 75 216
18. 12./13.5.79 Mach mal Pause – Meditieren als Hilfe zur Selbstfindung Karin Johne, Markkleeberg 113 53 166
17. 04./05.2.78 Was fangen wir im Leben mit dem Sterben an? Frau Prof. Fischer, Leipzig 143 81 224
16. 05./06.2.77 Partnerschaftlich erziehen – Ausweg oder Holzweg? Erwin Heretsch, Schirgiswalde 141 72 213
15. 07./08.2.76 15 Jahre AFT – was ist aus uns geworden?
Erfahrungsaustausch: Überlegungen zum eigenen Lebensstil
Dietrich Mendt 152 56 208
14. 01./02.2.75 Nachdenken über unseren Glauben heute – Versuch einer Orientierung Dieter Ackermann 117 30 147
13. 26./27.1.74 Wovon die Menschen leben (Sinn des Lebens, Lebensstil) Dietrich Mendt 133 20 153
12. 27./28.1.73 Die Welt verändert sich – Liebe ohne Ehe? Gernot Werner 146 24 170
11. 29./30.1.72 Gestaltwandel der Gemeinde in einer säkularisierten Umwelt Dietrich Mendt 125 21 146
10. 30./31.1.71 Was haben wir anzubieten? Dr. Jürgen Ziemer, Leipzig 137 15 152
9. 24./25.1.70 Unsere Wirklichkeit: Christ und Staatsbürger der DDR D. Schmutzler, Leipzig, Hartmut Bock, Taucha 106 8 114
8. 25./26.1.69 Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen
Muß ich das glauben und so weitersagen?
Dr. Blauert, Berlin 103 5 108
7. 27./28.1.68 Kirche ohne Welt – eine kritische Bestandsaufnahme Dietrich Mendt 96 4 100
6. 28./29.1.67 Hoffnung für die Zukunft – Bewährung in der Gegenwart Ernst Günther ~60
5. 29./30.1.66 Gegenseitiger Erfahrungsaustausch
4. 30./30.1.65 Christ und Staat M. Knittel, J. Friedemann, Ernst Günther ~50
3. 1964 keine Unterlagen, hat aber stattgefunden
2. 19./20.1.63 Wie halte ich eine Bibelarbeit?
Wie findet der Jungakademiker Partnerschaft in seiner Ortsgemeinde?
Dietrich Mendt
1. 13./14.1.62 Altfreunde und Ortsgemeinde Haase, Becker, Berlin ~50
aft/chronik.txt · Zuletzt geändert: 2017/11/24 13:52 von admin
Sie befinden sich hier: Förderverein der ESG ChemnitzAltfreunde der ESG ChemnitzChronik
Dieses Dokuwiki verwendet ein von Anymorphic Webdesign erstelltes Thema.
Public Domain
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0